Телефон: 030 / 229 11 10 Факс: 030 / 229 93 97 info@russische-botschaft.de

Уважаемые посетители,

Рад приветствовать вас на сайте Посольства Российской Федерации в Федеративной Республике Германия.

Надеюсь, что здесь вы найдете для себя немало полезной и интересной информации о нашем государстве и его представительствах в Германии.

далее

Гринин, Владимир Михайлович
Гринин, Владимир Михайлович
Актуальное мнение
"Процесс формирования полицентричного мироустройства – объективная тенденция, отражающая перераспределение глобального баланса сил, усиление фактора культурно-цивилизационной идентичности народов. К этой тенденции придется адаптироваться всем, включая тех, кто привык вести дела в мире по-хозяйски. В наших общих интересах – не пытаться сдерживать естественный процесс. Надо сделать так, чтобы миропорядок стал справедливым и демократическим, каким его и видели отцы-основатели ООН. Глобализация должна не антагонизировать, а играть объединительную роль, учитывать интересы всех без исключения государств, способствуя обеспечению стабильного и безопасного будущего всего человечества". Из выступления Министра иностранных дел России С.В.Лаврова на 72-й сессии ГА ООН, Нью-Йорк, 21 сентября 2017 г.  

Новости

#Tag_in_der_Geschichte_Russlands

Am 21. Januar 1945 wurde der Botanische Nikolai-Zizin-Garten Moskau der Russischen Akademie der Wissenschaften gegründet.

Der 130 Hektar große Garten gehört der biologischen Abteilung der Russischen Akademie der Wissenschaften. Sein erster Direktor war 35 Jahre lang der Biologe Nikolai Wassiljewitsch Zizin (1898–1980), dessen Namen der Komplex heute trägt. Der Botanische Garten stellt eine ausgedehnte Parkanlage nach dem Muster russischer Adelssitze des 18.–19. Jahrhunderts dar; er beinhaltet auch das klassizistische Ensemble des ehemaligen Landguts des Grafen Nikolai Petrowitsch Scheremetew (Schloss Ostankino). Im Park selbst sowie in Orangerien und Arboreten können insgesamt über 8.200 Pflanzenarten aus aller Welt besichtigt werden. 2014 wurde der Garten administrativ in das Gelände der WDNCh eingegliedert.
... See MoreSee Less

Es spricht Igor Kurchatow ... See MoreSee Less

#Russland_und_Russen_Kennenlernen

Igor Wassiljewitsch Kurtschatow (1903-1960) war ein sowjetischer Physiker und Leiter des sowjetischen Atombombenprojekts. Er gilt seither als „Vater der sowjetischen Atombombe“.

Er studierte Physik an der staatlichen Universität in Simferopol sowie Schiffbau am polytechnischen Institut in Petrograd. 1925 wechselte er an das physio-technische Institut, wo er unter Abram Joffe an verschiedenen Problemen der Radioaktivität forschte. Ab 1932 erhielt er Geldmittel, mit denen er ein Team von Nuklearforschern finanzieren konnte.

Lew Wladimirowitsch Myssowski, Kurtschatow und ihre Mitarbeiter bauten das erste sowjetische Zyklotron.
Nach dem deutschen Angriff auf die Sowjetunion 1941 war Kurtschatow in der Rüstungsindustrie tätig. Zuerst konstruierte er eine Schutzvorrichtung für Schiffe gegen Minen. Später arbeitet er an der Verbesserung des Panzerschutzes der sowjetischen Panzer.

1943 begann die Arbeit an die sowjetische Atombombe. Kurtschatow wurde schließlich zum Direktor des Programms ernannt. Das gesamte Projekt wurde dann in die Stadt Sarow in der Oblast Gorki verlegt, und in Arsamas-16 umbenannt.
Am 29. August 1949 wurde die erste sowjetische Atombombe gezündet. Kurtschatow arbeitete anschließend am sowjetischen Wasserstoffbomben-Programm (1953). Später forderte er eine friedliche Nutzung der Nukleartechnologie und trat verstärkt gegen weitere Nuklearbomben-Tests ein. Er leistete viele wichtige Beiträge zur Theorie der Atomkerne, thermonuklearen Reaktionen und zur Plasmaphysik.

1957 erhielt er den Leninpreis und er erhielt viermal den Stalinpreis bzw. Staatspreis der UdSSR (1942, 1949, 1951, 1954). Dreimal war er Held der Sozialistischen Arbeit (1949, 1951, 1954).
... See MoreSee Less

Eine Muttersprachlerin begleitet derzeit im Gymnasium Gardelegen den Russischunterricht, leitet die Russisch-AG und gibt Nachhilfe.

Wie kann das Interesse für den Russischunterricht geweckt werden? Diese Frage stellten sich die Lehrer des Geschwister-Scholl-Gymnasiums nachdem vor zwei Jahren Spanisch als zweite Fremdsprache eingeführt wurde. Zuvor konnten die Schüler ab der 7. Klasse zwischen Russisch und Französisch wählen. „Da hielten sich die Anmeldungen für beide Fremdsprachen in der Waage“, berichtete Sandra Riethmüller, Fachbetreuerin für Russisch in Sachsen-Anhalt Nord und am Gymnasium in Gardelegen Russischlehrerin. Seitdem auch Spanisch angeboten wird, ging das Interesse für den Russischunterricht bei den Schülern zurück. Mit Lehrern aus anderen Schulen, in denen Russisch ebenfalls von deutlich weniger Schülern gewählt wird, überlegte Riethmüller, wie dem entgegen gewirkt werden könne. „Eine Bewerbung für Fremdsprachenassistenten war hilfreich“, sagte sie.

Fortbildung für Russischlehrkräfte

Über ein Programm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) kam Anastasija Djomina Ende Oktober nach Gardelegen. Die 22-Jährige wurde in Weißrussland geboren, Vater Russe, Mutter Weißrussin. „Den größten Teil meines Lebens verbrachte ich aber in Russland“, erzählte sie. Dort studierte sie auch Deutsche Sprache und Literatur und absolvierte im vorigen Jahr den Bachelorabschluss. Als 16-jährige Schülerin war sie bereits für drei Monate als Austauschschülerin in Deutschland, besuchte eine Schule in Pritzwalk (Brandenburg). Vor drei Jahren war sie als Touristin in Berlin, Dresden und Wien unterwegs. Bis Mai lebt sie in einer Gastfamilie in Gardelegen und wird Gymnasiasten für die russische Sprache begeistern.

Ihre Aufgabe ist es, Übungen für den Russischunterricht der 7., 9. und 10. Klassen (Schüler der derzeitigen 8. Klassen haben sich nicht für Russisch entschieden) vorzubereiten. Im Unterricht wirkt sie selbst mit und berichtet auch viel über ihre Heimat und den Alltag in Russland. Außerdem bietet Djomina Nachhilfeunterricht für Russisch an, und sie leitet die Russisch-AG, die speziell Schüler der 5. und 6. Klasse erste Einblicke in das Fach, aber auch in Sprache und Kultur gewährt. „Es gibt viele Schüler der 5. und 6. Klasse, die gern Russisch lernen. Neulich wurde ich sogar von ihnen gefragt, ob wir nicht noch eine zusätzlich Stunde machen wollen“, freute sich die junge Frau über das große Interesse. „Als authentischer Sprachträger kommt Anastasija bei den Schülern gut an. Russland ist ein Land, das sich derzeit rasant entwickelt. Anastasija kann uns zum Beispiel berichten, wie sich das Frauenbild dort entwickelt, welche Wünsche und Perspektiven junge Leute haben“, fasste Riethmüller zusammen.

Interessenschwerpunkt Psycholingustik

Und nicht nur Schülern gibt die Akademikerin Einblicke in die Entwicklung ihres Heimatlandes. Sie bietet gemeinsam mit Sandra Riethmüller in Gardelegen die Fortbildung „Neues Russland“ für Russischlehrkräfte an. Nach ihrem Deutschlandaufenthalt möchte Djomina in Russland den Masterabschluss absolvieren. Später möchte sie als Dozentin an einer Universität arbeiten. Ihren Interessenschwerpunkt lege sie dabei auf Psycholinguistik, eine wissenschaftliche Disziplin, die beschreiben und erklären will, wie Sprache mit dem Gehirn gekoppelt ist, wie der Mensch Sprache erwirbt und versteht. „Wir überlegen derzeit, ob wir die Bewerbung um eine Fremdsprachenassistentin wiederholen“, fügte Riethmüller hinzu. Gern möchte Anastasija Djomina im nächsten Jahr wieder ans Gardeleger Gymnasium kommen.

An Deutschland gefällt der 22-Jährigen die offene, höfliche Art der Menschen. „Mich persönlich fasziniert, dass es hier so viele Maßnahmen für den Umweltschutz gibt. Mülltrennung, umweltfreundliche Verkehrsmittel, dass kenne ich von zu Hause nicht.“ Nur eines findet sie komisch: die GEZ-Gebühren. „Dass man für Radio und Fernsehen zahlen muss, dass habe ich nicht verstanden.“

Quelle: https://www.volksstimme.de/lokal/gardelegen/russischunterricht-anastasija-wirbt-fuer-ihre-muttersprache
... See MoreSee Less

Посольство России в Федеративной Республике Германия

Отделы и группы Посольства

Структура Посольства

Пресс-служба

Тел.: +49 30 229 11 10

Консульский отдел

Тел.: +49 (30) 22-65-11-84

Аппарат военного атташе

Тел.: +49 (0)30 229-11-29

Школа при Посольстве

Тел.: +49 (30) 229-94-42

История Посольства

История русского дипломатического представительства в Берлине восходит к началу XVIII века...

Консульский отдел Посольства России в ФРГ

Консульский отдел Посольства России в Германии

Общая информация об адресе и контактах, часах работы, объявления по консульской тематике.

Информация по оформлению виз

Оформление и выдача виз на въезд в Россию.

Вопросы гражданства

Основания, условия и порядок приобретения и прекращения гражданства Российской Федерации.

Оформление паспортов

Оформление и выдача паспортов гражданам РФ, удостоверяющих личность гражданина РФ за пределами территории РФ.

Консульский учет граждан РФ

Постановка российского гражданина на учет в загранучреждении и снятие с учета.

Свидетельство на возвращение

Свидетельство на возвращение

Истребование документов

Государственная услуга по истребованию личных документов

Регистрация актов гражданского состояния

Предоставление государственной услуги по государственной регистрации актов гражданского состояния граждан Российской Федерации, проживающих за пределами территории Российской Федерации.

Нотариальные услуги

Свидетельствование подлинности подписи на документах, верности перевода документов с одного языка на другой, удостоверение тождественность гражданина с лицом, изображенным на фотографии, удостоверение сделки (договоры, завещания, доверенности и др.).

Информация о материнском капитале

Материнский капитал — средства на реализацию дополнительных мер государственной поддержки семей, имеющих детей.

Добро пожаловать в Россию

Население, язык, территория, время, главные города, денежная единица

Российско-германские отношения

  • Российско-германские партнерство
  • Торгово-экономические отношения
  • Сотрудничество в области образования, науки и инноваций
  • Сотрудничество в области культуры

Студентам, школьникам и абитуриентам

О приёме и обучении иностранных граждан в образовательных учреждениях Российской Федерации

Соотечественникам

Поддержка российских соотечественников является одним из основных направлений деятельности внешней политики России

Туристам

Полезная информация для путешествующих по России.

Предпринимателям и инвесторам

  • Экономика России
  • Двусторонние экономические отношения
  • Двусторонние экономические проекты
  • Межрегиональное сотрудничество
  • Правовая база сотрудничества

Российские представительства в ФРГ

  • Консульские учреждения Российской Федерации в ФРГ
  • Российский Дом Науки и Культуры
  • Представительство Федеральной Таможенной Службы России в ФРГ
  • Представительство Торгово-промышленной Палаты России

  • Генеральное консульство в Гамбурге
  • Генеральное консульство во Франкфурте-на-Майне
  • Генеральное консульство в Лейпциге
  • Генеральное консульство в Бонне
  • Генеральное консульство в Мюнхене
Телефон: 030 / 229 11 10 Факс: 030 / 229 93 97 info@russische-botschaft.de