Visazentren

Für Annahme der Visumunterlagen in Berlin steht für Sie  Visazentrum, Charlottenstrase 62,10117 Berlin zur Verfügung.

Antragsabgabe:

Montag bis Freitag von 9:00 – 15:00 Uhr – außer an Feiertagen.

Passabholung:

Montag bis Freitag von 15:00 – 17:00 Uhr – außer an Feiertagen.

Der telefonische Informationsdienst ist unter der folgenden Nummer zu erreichen: 03022195753

Der Service ist Montag bis Freitag von 9:00 – 17:00 Uhr (MEZ) zu erreichen.

Ihre Unterlagen können Sie im Visazentrum nach vorheriger Terminbuchung im Online-Terminvergabesystem einreichen.

Bitte beachten Sie!

Konsularabteilung der Botschaft der Russischen Föderation in Deutschland nimmt keine Visumunterlagen per Post an!

Das Russische Visazentrum wurde mit dem Ziel errichtet, die Servicequalität für deutsche Staatsangehörige, Staatsbürger anderer Länder und für die Staatenlose bei ihrer Visumbeantragung für die Einreise in die Russische Föderation zu erhöhen und maximalen Komfort zu bieten, sowie das Beantragungsverfahren zu vereinfachen und zu beschleunigen. In der Bundesrepublik Deutschland sind neben dem Visazentrum in Berlin noch weitere Filialen in Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, Leipzig und München eröffnet.

Für weitere Informationen und Fragen steht Ihnen auch das Callcenter des Visazentrums zur Verfügung.
Die Telefonnumer des Callcenters: (030) 22195753.

Die Visazentren sind offiziell beauftragt, Visumanträge von den Privatpersonen sowie von den Organisationen und Unternehmen (darunter auch Reiseveranstalter) anzunehmen, zu bearbeiten, an die diplomatischen Vertretungen und Konsulareinrichtungen der Russischen Föderation zur Visumerteilung weiterzuleiten, inkl. Erhebung von Konsulargebühren, sowie die visierten Pässe am Ende des Verfahrens an die Antragsteller zurückzugeben.

Die endgültige Entscheidung über die Erteilung oder Ablehnung von Visumanträgen treffen ausschließlich diplomatische Vertretungen und Konsulareinrichtungen der Russischen Föderation.

Die Antragsteller sind weiterhin berechtigt, das Visum direkt bei der russischen diplomatischen Vertretung oder Konsulareinrichtung zu beantragen, in Fällen, wenn sie einen Visumantrag für sich selbst oder für die Familienangehörigen einreichen wollen, jedoch nur mit einer vorherigen Terminanmeldung. Außerdem werden von den diplomatischen Vertretungen und Konsulareinrichtungen direkt, ohne Einreichung im Visazentrum, die Visumanträge auf Ersuchen von außenpolitischen Einrichtungen angenommen, darunter die Anträge von den Mitarbeitern der deutschen diplomatischen Vertretungen und Konsulareinrichtungen in der Russischen Föderation, sowie von den Angehörigen offizieller Delegationen, die auf eine

Einladung von den Staatsorganen der Russischen Föderationen einreisen.

Alle Unternehmen und Einrichtungen, darunter auch Reiseveranstalter und Vermittlungsagenturen, die für Ihre Mitarbeiter und Kunden (unabhängig von dem Reisezweck in Russland) die Unterlagen zur Visumerteilung einreichen wollen, müssen dafür die Dienstleistungen der Visazentren in Anspruch nehmen.

Für die erbrachten Dienstleistungen wird im Visazentrum eine feste Servicegebühr in Höhe von 27 Euro erhoben. Die Servicegebühr ist von der Konsulargebühr zu unterscheiden, die an die diplomatische Vertretung oder Konsulareinrichtung überwiesen wird. Die Höhe der Konsulargebühr ist in geltenden zwischenstaatlichen Abkommen und Tarifen geregelt.

Wenn Sie etwas an den Dienstleistungen des Visazentrums zu beanstanden haben (Beschwerden über mangelnde Kundenbetreuung, lange Wartezeiten, nicht korrektes Verhalten der Mitarbeiter usw.) oder Empfehlungen und Vorschläge zur Verbesserung mitteilen wollen, schicken Sie diese gerne per Post an die Adresse der Konsularabteilung der russischen Botschaft: Behrenstrasse 66, 10117 Berlin oder per E-Mail unter: infokonsulat@russische-botschaft.de.