Zum 30. Jahrestag der Unterzeichnung des Abkommens zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Russischen Föderation über Kriegsgräberfürsorge in der Bundesrepublik Deutschland und in der Russischen Föderation

Am 16. Dezember 2022 jährt sich die Unterzeichnung des Abkommens zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Russischen Föderation über Kriegsgräberfürsorge in der Bundesrepublik Deutschland und in der Russischen Föderation zum 30. Mal.

Wir schätzen das hohe Niveau von Kooperation und konstruktiven Kontakten, die wir mit zuständigen deutschen Stellen und dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge aufgebaut haben. Seit Jahrzehnten halten wir gemeinsam die Erinnerung an sowjetische Soldaten, die für die Befreiung Deutschlands und Europas vom Nazismus gefallen sind, sowie zivile Opfer des Nationalsozialimus lebendig.

Wir sind überzeugt, dass es sich bei der Zusammenarbeit im Bereich der Kriegsgräberfürsorge um eine fundamentale Grundlage und ein sichtbares Zeichen für die Aussöhnung zwischen dem russischen und deutschen Volk handelt. Wir danken für die angemessene Pflege und würdige Instandhaltung der sowjetischen Kriegsgräberstätten.

Von unserer Seite möchten wir erneut unser Interesse am Ausbau der Zusammenarbeit in der Kriegsgräberfürsorge im Geiste der Verständigung und zum Wohle unserer Völker bekräftigen.

Комментарии ()