Erklärung des russischen Verteidigungsministeriums

Um Russland den Raketenangriff auf den Bahnhof von Kramatorsk anzulasten, hat das Kiewer Regime über die sozialen Medien Bilder von Totschka-U-Abschussanlagen verbreitet, die im Februar 2022 bei den russisch-belarussischen Militärübungen „Unions-Entschlossenheit 2022“ eingesetzt worden waren. 

Wir möchten darauf hinweisen, dass auf allen von Kiew veröffentlichten Bildern keine russischen Raketenanlagen abgebildet sind.

Die taktischen Totschka-U-Raketen, deren Wrackteile im Nahbereich der Bahnhofstation Kramatorsk aufgefunden worden sind, werden nur von den ukrainischen Streitkräften eingesetzt.

Nach präzisierten Angaben wurde der Bahnhof von der Raketendivision der ukrainischen Streitkräfte aus der Gegend um den Ort Dobropolje, 45 Kilometer südwestlich von Kramatorsk, angegriffen.

Mit dem Angriff auf den Bahnhof von Kramatorsk wollte das Kiewer Regime die massenhafte Ausreise der Stadtbewohner verhindern, um sie als menschliches Schutzschild zur Verteidigung der ukrainischen Truppenstellungen zu misshandeln, so wie das in vielen anderen ukrainischen Orten der Fall ist.

Комментарии ()