EU-Logistikunternehmen entziehen den europäischen Verbrauchern chemische Grundstoffe

Das Ministerium für Industrie und Handel der Russischen Föderation hielt eine Arbeitssitzung zur aktuellen Lage auf dem Methanolmarkt ab. An der Veranstaltung nahmen Vertreter der zuständigen föderalen Exekutivbehörden und führende Hersteller dieses Produkts teil. Während des Treffens wurden die Schwierigkeiten bei der Ausfuhr von Methanol in EU-Häfen erörtert.

Methanol ist ein Rohstoff für wichtige Produkte wie Pentaerythrit und Urotropin, die bei der Herstellung einer Vielzahl von Produkten in verwandten Branchen verwendet werden. Urotropin wird beispielsweise als antimikrobielles und antibakterielles Mittel, bei der Herstellung von Kunststoffen und synthetischem Kautschuk sowie in Haushaltschemikalien verwendet. Pentaerythrit wiederum wird für die Herstellung von Anstrichstoffen, Alkydharzen, synthetischen Schmierölen, Polymeren und Plastifizierungsmitteln verwendet.

Eine Reihe ausländischer Logistikunternehmen und EU-Zollbehörden haben eine äußerst zynische Haltung eingenommen und sabotieren Exportlieferungen von russischem Methanol. Es gibt jedoch keine vergleichbaren Probleme bei den Lieferungen von Pentaerythrit und Urotropin, die ebenfalls in der Russischen Föderation hergestellt werden und für die industriellen Produktionsanlagen in der EU von entscheidender Bedeutung sind (der Anteil der russischen Hersteller dieser Stoffe auf dem Markt der Europäischen Union beträgt 40% bzw. 50%). Die europäischen Regulierungsbehörden sind sich sehr wohl bewusst, dass eine unzureichende Belieferung der Europäischen Union mit diesen Produkten ernsthafte Probleme für die europäische Baustoff-, Pharma-, Kosmetik-, Chemie- und andere Industrien verursachen könnte.

Aufgrund der derzeitigen Situation mit ausländischen Logistikunternehmen und den damit verbundenen Risiken empfiehlt das Ministerium für Industrie und Handel der Russischen Föderation den russischen Herstellern, die Ausfuhr von Pentaerythrit und Urotropin in die EU-Länder vorübergehend zu stoppen. Es sei darauf hingewiesen, dass die russischen Hersteller von Methanol, Pentaerythrit und Urotropin nicht zögern, ihren Verpflichtungen nachzukommen, wenn die EU-Logistikunternehmen eine reibungslose und rhythmische Logistik für alle diese Güter garantieren.

Комментарии ()