Weihnachtskonzert in der Botschaft

Am 9. Dezember 2021 fand in der Botschaft der Russischen Föderation in der Bundesrepublik Deutschland unter strengen Schutz- und Hygienemaßnahmen und mit Unterstützung von der Gazprom Germania GmbH das traditionelle Weihnachtskonzert statt. Unter Ehrengästen waren Botschafter mehrerer Staaten sowie Bundestagsabgeordnete, Politiker, Unternehmer, Kunstschaffende und Journalisten Deutschlands.

In seiner Begrüßungsrede betonte der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter der Russischen Föderation in Deutschland Sergej Netschajew, dass sich Kultur und Kunst in den Jahrhunderten der gemeinsamen Geschichte Deutschlands und Russlands gut bewährt hat, Brücken und Vertrauen baut und Entfremdung ausschließt.

Im Konzertsaal der Botschaft begeisterten herausragende Musiker und internationale Preisträger aus Russland und Deutschland, darunter Aliya Vodovozova, Nikolaus Rexroth, Aylen Pritchin, Arutjun Kotchinian, Ivanna Nelson, Elena Zhidkova sowie junge Talente des Ensembles der Russisch-Deutschen Musikakademie, das Publikum mit ihrem brillanten Talent. Gespielt wurden Werke berühmter russischer und europäischer Komponisten, unter anderem von Tschaikowsky, Paganini, Bach, Mendelssohn, Rachmaninow und Wagner. Cécile Kaltenbach und Julian Topor, Solisten des Staatsballetts Berlin, traten ebenfalls für die Gäste auf. Das Konzert wurde vom “Tatort“-Star Margarita Broich moderiert.

Nach dem Konzert fand ein Empfang für die Gäste der Botschaft statt.

Комментарии ()