Antwort der offiziellen Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa auf die Frage bezüglich der ausländischen Cyberangriffe gegen die Online-Abstimmung in Russland

Frage: Die Zentrale Wahlkommission (ZIK) hat zuvor von Cyberangriffen aus anderen Ländern, unter anderem Deutschland, gegen die Online-Abstimmung berichtet. Könnten Sie näher darauf eingehen? Zu welchem Ausmaß und wie lange fanden sie statt? Inwieweit konnten Sie die Stimmabgabe beeinflussen? Läuft eine Ermittlung dazu?

Antwort: Mit dieser Frage sind zuständige Stellen und Strafverfolgungsbehörden befasst. Diese Angriffe werden nicht von der ZIK, sondern von kompetenten Diensten registriert.

Darüber wurde tatsächlich berichtet. Wir sind bereit, alle vorhandenen Daten an die deutsche Seite zu übermitteln, wenn sie daran interessiert ist. Es scheint mir, dass dieses Interesse entstehen müsste, nachdem wir dies zur Sprache gebracht hatten. Wir haben einen besonderen Kommunikationskanal für internationale Informationssicherheit. Wir sind bereit, auf entsprechende Anfragen der deutschen Seite zu antworten.

Комментарии ()