Grußwort des russischen Außenministers Sergej Lawrow an die Teilnehmer und Organisatoren der 16. Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz

Von Herzen begrüße ich die Teilnehmer und Organisatoren der 16. Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz.

Es ist erfreulich, dass Ihr Forum wahrhaft “wetterfest” ist und regelmäßig ungeachtet der schwierigen Gesundheitslage und bekannter Probleme in den Beziehungen zwischen unseren Ländern zusammenkommt. In Russland legt man ganz aufrichtig einen großen Wert auf das große gegenseitige Vertrauen zwischen Deutschen und Russen und betrachtet dies als einen Stabilitätsfaktor im europäischen und weiten eurasischen Raum.

Ihren Beitrag zur Aufrechterhaltung der zivilgesellschaftlichen Kontakte leisten auch die deutsch-russischen Themenjahre, die sich nach wie vor positiv entwickeln. Erfolgreich wurde das deutsch-russische Jahr der Hochschulkooperation und Wissenschaft abgeschlossen (2018-2020). Unter der Schirmherrschaft der Außenminister wird das Programm des Jahres der Wirtschaft und nachhaltigen Entwicklung umgesetzt (2020-2022). Dieses ist vor allen Dingen auf die Kooperation in den Bereichen Innovation, Energiewirtschaft, Verkehr, Stadtmanagement und Umweltschutz ausgerichtet.

Eine besondere Rolle bei der Stärkung der einigenden Kräfte in den bilateralen Beziehungen spielen regionale und kommunale Verbindungen. An einer facettenreichen Zusammenarbeit mit den deutschen Partnern beteiligen sich 20 Subjekte der Russischen Föderation und 110 Kommunen.

Ich bin zuversichtlich, dass auch Ihre Konferenz als eine der zentralen Veranstaltungen des im Jahr 2020 angefangenen Deutschlandjahres in Russland zur Annäherung von Positionen und Feststellung neuer Berührungspunkte sowie der Ausweitung aussichtsreicher Kooperationsbereiche beitragen wird.

Ich wünsche Ihnen fruchtbare Diskussionen und alles erdenklich Gute.

Комментарии ()