Telegramm des Volkskommissars für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR Maxim M. Litvinov an die bevollmächtigten Vertreter der UdSSR in Großbritannien und Frankreich Ivan M. Maisky und Yakow S. Suriz

Unmittelbar nachdem die Tschechoslowakei im März 1939 hörte auf zu existieren, wurde offensichtlich, daß die Gefahr eines großen Krieges in naher Zukunft besteht. Unter diesen Bedingungen unternahm die UdSSR den Versuch, das System der kollektiven Sicherheit in Europa zu schaffen, um den Krieg zu verhindern.

Telegramm des Volkskommissars für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR Maxim M. Litvinov an die bevollmächtigten Vertreter der UdSSR in Großbritannien und Frankreich Ivan M. Maisky und Yakow S. Suriz vom 18. März 1939:

Heute Abend lud ich [englischen Gesandten] William Seeds ein und teilte ihm mit, dass wir vorschlagen, umgehend ein Treffen von Vertretern der UdSSR, Englands, Frankreichs, Polens und Rumäniens einzuberufen. Ich erklärte, dass aus der Befragung einer Regierung einer Anderen nach deren Position nichts rauskommen würde, weshalb eine gemeinsame Konsultation erforderlich sei. Der Ort der Konferenz spielt keine Rolle, aber es wäre am besten, sich in Rumänien zu versammeln, was seine Position sofort stärken würde.

Комментарии ()