100 Jahre Frauenbewegung: Hamburg und St. Petersburg feiern gemeinsam Jubiläum

100 Jahre Frauenbewegung in Hamburg und St. Petersburg – das ist ein Grund zum Feiern. Anlässlich dieses Jubiläums fand Dienstag in der russischen Partnerstadt eine Gleichstellungskonferenz statt. Mit dabei: Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit (SPD).

„Was Frauen vor 100 Jahren in Deutschland und Russland durchgesetzt und auf den Weg gebracht haben, lässt sich zum Glück nicht zurückdrehen“, so Carola Veit. Dennoch müssten Frauen immer noch kämpfen, wenn es etwa um den gleichen Lohn für gleiche Arbeit oder faire Versorgungsregelungen geht. „Das aktuelle Jubiläum ist ein guter Anlass, gemeinsam darauf zu schauen, was Frauen hier wie dort erreicht haben und was zu tun bleibt“, so Veit.

Es sei ein gutes Zeichen der Parlamentspartnerschaft, dass die Gesetzgebende Versammlung von St. Petersburg die Konferenz mit eröffnet. Bereits im Vorfeld traf sich die Bürgerschaftspräsidentin mit Sergej Solovyov, dem Vize-Vorsitzenden des St. Petersburger Stadtparlaments. Dabei ging es unter anderem auch um die Entwicklung der Städte- und Parlamentspartnerschaft, die in diesem Jahr 62 Jahre lang besteht.

Комментарии ()