Zum Telefonat des russischen Außenministers Sergej Lawrow mit seinem deutschen Amtskollegen Heiko Maas

Am 27. November fand das Telefonat zwischen dem russischen Außenminister Sergej Lawrow und dem deutschen Außenminister Heiko Maas statt. 

Im Anschluss an das am vorangegangenen Tag durchgeführten Gespräch zwischen dem Präsidenten der Russischen Föderation Wladimir Putin und der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel wurden die Entwicklungen besprochen, die durch den illegalen Grenzübergang von den Schiffen der ukrainischen Marine in der Straße von Kertsch am 25. November provoziert worden waren.

Von der russischen Seite wurde es auf Grund der vorhandenen Fakten betont, dass die provokativen Handlungen von den ukrainischen Behörden in Verletzung der Völkerrechtsnormen geplant worden waren. Kiew hatte absichtlich Drohungen und Risikos für friedlichen Schiffsverkehr im Schwarzen Meer und für das Leben der Besatzungsmitglieder der Schiffe der ukrainischen Marine geschafft. 

Der deutschen Seite wurde ein Anruf adressiert, auf die politische Führung in der Ukraine Einfluss zu nehmen, um weitere Provokationen zugunsten der innenpolitischen Konjunktur zu vermeiden. 

Комментарии ()