Zur Einweihung der Gedenktafel von Großfürstin Elisaweta Fjodorowna in Darmstadt

Am 1. November 2018 fand in Darmstadt eine feierliche Zeremonie der Einweihung der Ehrentafel von Großfürstin Jelisaweta Fjodorowna, geborene Prinzessin Elisabeth Alexandra Luise Alice von Hessen-Darmstadt und bei Rhein, in ihrer historischen Heimat statt. Diese Initiative wurde durch gemeinsame Anstrengungen der Internationalen Wohlfahrtsorganisation Kaiserliche Orthodoxe Palästina-Gesellschaft und der Stadtverwaltung von Darmstadt mit aktiver Unterstützung der Russischen Botschaft in Deutschland und dem Generalkonsulat in Frankfurt am Main.

An der Zeremonie nahmen Sergej W. Stepaschin, Vorsitzender der Kaiserliche Orthodoxe Palästina-Gesellschaft, Sergej J. Netschajew, Botschafter der russischen Föderation in der Bundesrepublik Deutschland, Darmstadt Oberbürgermeister Jochen Partsch, Vertreter des orthodoxen Klerus, russische und europäische künstlerische und wissenschaftliche Intelligenz teil.

Die Eröffnungszeremonie der Gedenktafel war das erste internationale gemeinsame Projekt in der Geschichte der deutsch-russischen Kulturbeziehungen zur Erinnerung an ein Mitglied des Romanow Hauses.

Комментарии ()