Zur Kranzniederlegung am sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park

Am 18. Oktober d.J. fand eine Kranzniederlegung am sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park im Rahmen des Besuchs der russischen Parlamentarierdelegation statt.

Abgeordnete der Staatsduma des russischen Parlaments besichtigten die Kriegsgräberstätte und ehrten das Gedenken an die im Kampf gegen den Nationalsozialismus im Zweiten Weltkrieg gefallenen sowjetischen Soldaten.

An der Kranzniederlegung nahmen außer den Mitgliedern der Parlamentarierdelegation unter der Leitung vom Vorsitzenden des Energie-Ausschusses der Staatsduma Pawel Sawalny auch Vorsitzender der Dautsch-Russischen Parlamentariergruppe im Bundestag Robby Schlund, Vertreter der GAZPROM Germania GmbH und der Botschafter der Russischen Föderation in Deutschland Sergej J.Netschajew teil.

Die Bedeutung der Arbeit an der Erhaltung der sowjetischen Kriegsgräberstätten in Deutschland als Symbole des Sieges über die menschenverachtende Ideologie wurde von den russischen Parlamentariern sehr hoch eingeschätzt.

Комментарии ()