Das Abschlusskonzert der Brandenburgischen Sommerkonzerte in der Russischen Botschaft

Am 7. September 2018 hat das Abschlusskonzert des Festivals „Die Brandenburgischen Sommerkonzerte“ in der Russischen Botschaft stattgefunden. Seit deren Gründung im Jahre 1990 wurden im Rahmen dieses Festivals insgesamt mehr als 600 Konzerte in 200 verschiedenen Orten in Berlin und Brandenburg veranstaltet. Der Botschafter der Russischen Föderation Sergej J. Netschajew hielt eine Rede. Er würdigte den Beitrag des Deutsch-Russischen Forums, dessen 25. Jubiläum das Konzert gewidmet wurde, zur Entwicklung der deutsch-russischen Zusammenarbeit. Der Vorsitzende des DRF Matthias Platzeck trat auch mit einem Grußwort auf.

Zwei Musiker Vasily Gvozdetsky und Darya Dadykina, die Teilnehmer der Internationalen Nikolaj Medtner Gesellschaft, spielten Stücke von Franz List, Sergej Rachmaninov, Alexander Scrjabin und Nikolaj Medtner. Die Gesellschaft wurde 2017 mit dem Motto „Mit Musik Menschen verbinden“ gegründet. Herr Botschafter dankte auch Dr. Simon Moser, dem Vorsitzenden der Gesellschaft, für das große Interesse der Organisation an der russischen Musik und aktive wissenschaftliche Arbeit in diesem Bereich.

Комментарии ()