Zur Einweihung der neuen Namenstafeln auf dem Sowjetischen Ehrenmal in Berlin Schönholzer Heide, 8. Mai 2018

Am 8. Mai d.J. hat die Einweihung der neuen Gedenktafel mit 105 Namen der Rotarmisten auf dem sowjetischen Ehrenmal in Berlin Schönholzer Heide (Pankow) stattgefunden.

Botschafter der Russischen Föderation in Deutschland Sergej J. Netschajew, Mitarbeiter der Russischen Botschaft in Deutschland, Vertreter der Berliner Stadts- und Bezirksbehörden, Nichtregierungsorganisationen, Berliner und Verwandte der Gefallenen haben an der Gedenkveranstaltung teilgenommen. Sie haben Kränze am Zentralobelisken niedergelegt und die im Hinblick auf den Tag des Sieges des sowjetischen Volks im Zweiten Weltkrieg gegen Faschismus und Nationalsozialismus errichteten neuen Namenstafeln besichtigt.

Die Verewigung der Namen der sowjetischen Armeeangehörigen auf den neuen Gedenktafeln fand dank der erfolgreichen Zusammenarbeit der russischen und deutschen Seiten statt.

Das Sowjetische Ehrenmal in Schönholzer Heide ist eines der drei größten sowjetischen Ehrenmale in Berlin. Hier ruhen mehr als 13 000 im Großen Vaterländischen Krieg 1941 – 1945 gefallenen und gestorbenen sowjetischen Bürger.

 

 

Комментарии ()