Zur Würdigung des Gründers und Vorstandsvorsitzenden der Herrenknecht AG mit einer russischen Staatsauszeichnung – dem Orden der Freundschaft, 8. Januar 2018

Der Vorstandsvorsitzende der Herrenknecht AG Martin Herrenknecht wurde per Erlass des Präsidenten der Russischen Föderation Wladimir Putin für seinen großen Beitrag zur Stärkung der deutsch-russischen Zusammenarbeit mit dem Orden der Freundschaft ausgezeichnet. Die feierliche Überreichung der Staatsauszeichnung fand am 8. Januar d.J. in der Botschaft der Russischen Föderation in Deutschland statt.

Martin Herrenknecht ist ein berühmter deutscher Ingenieur, der ein Unternehmen zur Planung und Produktion von Tunnelbohrmaschinen gegründet und zahlreiche technische Entwicklungen von Weltklasse patentiert hat.

Die Herrenknecht AG ist auf dem russischen Markt seit über 30 Jahren vertreten. In diesem Zeitraum wurden gemeinsam mit russischen Partnern mehr als 60 wichtigste Infrastrukturprojekte zur Errichtung von Transporttunneln und unterirdischer Verlegung von Versorgungs- und Rohrleitungen in grubenloser Bauweise umgesetzt. Zu den bedeutsamsten Bauwerken, die unter Einsatz von Herrenknecht-Technologien und -maschinen errichtet worden sind, zählen Transporttunnel zwischen Sotschi und Krasnaja Poljana, Tunnel in Lefortowo und im Silberwald in Moskau, U-Bahnlinien in Moskau, St. Petersburg, Nischni Nowgorod, Gasleitung zwischen Wladiwostok und der Insel Russkij, einige Abschnitte der Gasleitung Nord Stream usw.

Der Botschafter Wladimir Grinin wies in seiner Rede darauf hin, dass das von Martin Herrenknecht geleitete Unternehmen in Russland dazu beigetragen habe, dass mehrere Tausend Arbeitsplätze im hochtechnologischen Planungs- und Bausektor in Russland entstanden seien. Mit dabei gesammelten Erfahrungen stellten russische Bauarbeiter einige Weltrekorde im Tunnelbau auf und könnten in diesem Bereich auf dem internationalen Markt wettbewerbsfähig bleiben. Der persönliche Beitrag von Martin Herrenknecht zur Entwicklung des deutsch-russischen Dialogs im humanitären Bereich sollte auch hervorgehoben werden.

In seinem Redebeitrag bedankte sich Martin Herrenknecht für eine hohe Bewertung seiner Tätigkeit und erklärte sich bereit, eine intensive bilaterale Zusammenarbeit weiterzuführen.

Комментарии ()