„LIEDER DES SIEGES” in Berlin Mitte. „TURETSKY CHOIR“ gibt ein Friedenskonzert

Am Gendarmenmarkt in Berlin findet am 7. Mai um 18:00 das Konzert „Lieder des Sieges“ unter Teilnahme der russischen Ensembles  „Turetsky Choir“ und „SOPRANO“ statt.

Der Eintritt ist frei (Einladungskarten sind unter http://biletkartina.tv erhältlich).

Das Konzertprogramm enthält ehrliche und aufrichtige Lieder über Leben, Frieden, Heldentat und natürlich über Liebe – von der ergreifenden „Glocke von Buchenwald“ bis zu den allgemein beliebten „Katjuscha“ und „Smugljanka“. Außerdem werden als musikalisches Kompliment Lieder auf Deutsch gesungen!

Unter den Gästen des Konzerts sind zu erwarten:

  • Regierender Bürgermeister von Berlin Michael Müller
  • Botschafter der Russischen Föderation in der Bundesrepublik Deutschland Wladimir Grinin
  • Minister für Kultur der Russischen Föderation Wladimir Medinskij
  • Offizielle Sprecherin des Außenministeriums der Russischen Föderation Maria Sacharowa sowie Botschafter anderer Staaten.

„Lieder des Sieges“ in Berlin ist eine virtuelle Brücke zwischen zwei Jahrhunderten, ein historischer Rückblick und ein kulturelles Symbol des Sieges. Denn gerade am 7. Mai 1945 fand unter Teilnahme von berühmten Künstlern das erste Friedenskonzert im halbzerstörten Studio des Berliner Rundfunks statt, und in der Nacht vom 8. zum 9. Mai wurde die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht unterzeichnet.

„Einerseits ist es eine Aktion für Frieden und andererseits eine Aktion gegen Nazismus, Faschismus und Terrorismus. Derzeit ist Deutschland ein ganz anderes Land, zu dem die Beziehungen ganz anders aufgebaut werden. Und wir wollen natürlich daran erinnern, dass zwar das sowjetische Volk Europa von der braunen Pest befreit hat, aber dies ein gemeinsamer Sieg war: Es gab doch auch die Alliierten und den deutschen Widerstand. Wir wollen schlichtweg hervorheben, dass Frieden sehr fragil ist. Das wird eine Aktion der Liebe, Freundschaft und des Friedens sein!”, so Michail Turetsky, Volkskünstler Russlands, Leiter der beiden Ensembles und Macher des Projektes „Lieder des Sieges“.

Das Projekt „Lieder des Sieges“ richtet sich an Jugendliche – durch eine klare und dynamische Form lässt es mit der Geschichte des Zweiten Weltkriegs in Berührung  kommen und sich auf einen großen Beitrag der Siegermächte  zum Frieden und zur Prosperität auf Erden zurückbesinnen. Das Projekt spricht auch die Älteren an, weil eben bittere, bewegende und innige Kriegslieder ihnen das Herz in den Augenblicken der Verzweiflung erfreuten und sie sich daran auch heute gerne erinnern.

Die Aktion wird vom Ministerium für Kultur, Außenministerium, der Staatsduma der Russischen Föderation, der Russischen Militärhistorischen Gesellschaft, Kulturabteilung der Stadt Moskau, Moskauer Regierung, Abteilung für außenwirtschaftliche und internationale Beziehungen der Stadt Moskau, Botschaft der Russischen Föderation in der Bundesrepublik Deutschland, vom Wohltätigkeitsfonds von I. Sawidi und Wohltätigkeitsfonds für kulturelle und humanitäre Initiativen “Obschee Delo” unterstützt. Der offizielle Fluganbieter ist Aeroflot.

Bemerkenswert ist, dass das Projekt „Lieder des Sieges“ im Rahmen der Feierlichkeiten aus Anlass des 70. Jahrestags des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg aus der Taufe gehoben und 2015 auf Poklonnaja Gora in Moskau umgesetzt worden ist. Zum Konzert kam damals eine Rekordzahl von Zuschauern  – 150.000 Personen.

Комментарии ()