Erklärung der Botschaft der Russischen Föderation in der Bundesrepublik Deutschland über die Nichtteilnahme Russlands an der Grünen Woche 2016

Im Zusammenhang mit den Berichten einer Reihe deutschen Medien zur Nichtteilnahme unseres Landes an der internationalen Messe für Ernährung und Landwirtschaft „Grüne Woche 2016“ wegen des Nichteingangs der sogenannten „Anmeldung“ aus Moskau möchten wir der interessierten Öffentlichkeit in Deutschland folgende prinzipielle Punkte zur Kenntnis bringen, die unserer Meinung nach zu beachten sind.

Der Grund für die Abwesenheit Russlands auf der Berliner Messe ist die Entscheidung der Bundesregierung Deutschlands die Ausnahmegenehmigung für die Einreise in die Bundesrepublik des Ministers für Landwirtschaft Russlands, Herrn Alexander Tkatschjow, nicht zu erstellen, der auf der EU-Sanktionsliste steht. Die Entscheidung wurde trotz der offiziellen multilateralen zwischenstaatlichen Treffen auf Ministerebene getroffen, einschließlich des „Globalen Forums für Ernährung und Landwirtschaft“ (GFFA) und Agrarminister-Gipfels, die am Rande der Messe stattfinden, was ein ausreichender Grund für die Aufnahme des Verfahrens der Visumausfertigung sein könnte.

Vor dem Hintergrund dieser Diskriminierung blieb der Regierung der Russischen Föderation nichts anderes übrig, als auf die Teilnahme an der „Grünen Woche 2016“ auf Ebene der föderalen Vollzugsbehörden zu verzichten.

Комментарии ()