Offener Brief an die Bundeskanzlerin Angela Merkel von Helmut Radunski, Hohenlockstedt

Als Vater von drei Kindern fürchte ich um die Zukunft derselben und auch aller anderen unserer Nachkommen sobald diese Politik der Eskalation durch die deutsche Regierung in wessen Auftrag auch immer weitergeführt wird.

Daher bitte ich Sie meinen offenen Brief öffentlich zu machen. Ich möchte nicht zum Schweigen verurteilt bleiben weil mir der Mut fehlt Stellung zu beziehen.

Es muß sich etwas zum Guten, zur Abrüstung sofort tun damit sich Russland nicht mehr so bedroht fühlen muß. Alles andere steht dem Friedenswunsch der Menschen in Europa kontraproduktiv im Wege. Ich meine das Europa der einzelnen Völker kein zentralistisch verwaltetes Konstrukt (Konglomerat)ohne gewachsener Struktur! Jeder der will kann dazu beitragen auch wenn es nur mit der Äußerung seiner Meinung sei. Es gibt nichts Gutes es sei denn man tut es hörte ich.

Mit freundlichen Grüßen

Helmut Radunski, Hohenlockstedt

24.9.2015

Offener öffentlicher Brief an die Bundeskanzlerin

Frau Bundeskanzlerin Merkel,

Wie ich mit erschrecken und Empörung den Medien entnehmen kann haben Sie, und das nicht in meinem Namen und meinem Auftrag, den USA gestattet auf deutschen Boden Atomwaffen erneut zu lagern und falls es den sich Entscheidungsträger nennenden erforderlich erscheint auch einzusetzen. Es wurde weiterhin wie ich den Medien(Fernsehen Frontal 21) entnehmen konnte vereinbart das deutsche Soldaten diese lenkbaren Atomwaffen bedienen, einsetzen, Transportieren. Das verstößt gegen jeden Vertrag der auf Abrüstung und Frieden bis heute geschlossen wurde. Sie, Frau Merkel sind mit Ihrem Eid dem deutschen Volk, nicht irgendeiner Bevölkerung verpflichtet! Sie haben wie ich hören musste Russland als Feind und Bedrohung für Deutschland eingestuft. Die UDSSR mag als Feindbild nachvollziehbar sein aber Russland mit diesem sachlichen Präsidenten, der wie sich jeder in den unabhängigen Medien überzeugen kann immer um einen Ausgleich bemüht hat, als Feind einzuschätzen ist verantwortungslos! Auszug DWN: „Die neuen Waffen sind offenbar auch politisch raffiniert positioniert: „Mit den neuen Bomben verwischen die Grenzen zwischen taktischen und strategischen Atomwaffen“, kritisiert Hans Kristensen vom Nuclear Information Projects (Atomic Scientists) in Washington im ZDF.“ Hiermit muß Russland die BRD als Bedrohung empfinden ohne das Russland der BRD einen Anlass gegeben hat! So wird ein nichtmehr bewohnbares Europa geschaffen. Hier, so entsteht der Eindruck das Deutschland von nichtdeutschen Interessen manipuliert wird. Ich, Helmut Radunski, muß und will hier protestieren und Sie persönlich haftbar machen wenn Sie nicht umgehend die Entscheidung korrigieren! Ich will hierbei auf einen Prozess, berichtet in shz, gegen eine 91-Jährige: Ehemalige SS-Helferin aus Neumünster hinweisen wo darauf hingewiesen wird das das Gericht, Urteilt, weil der Täter dem Regime „durch Rat oder Tat“ wissentlich Hilfe leistete. Er habe „das auf Tötung von Menschen ausgerichtete System fortlaufend“ unterstützt. Nun Atomwaffen sind zum Töten geschaffen sonst benötigt man solche Waffen nicht. (Moskau reagiert auf die Nachricht, wonach die USA neue Atomwaffen in Deutschland stationieren. Russland würde „notwendige Gegenmaßnahmen“ ergreifen, um die Machtbalance wiederherzustellen. Denkbar sei die Verlegung von Kurzstreckenraketen an die polnische Grenze, so Militärvertreter.) Diese Abwehrreaktion ist Ihrer Entscheidung US- Atomwaffen in Deutschland zu stationieren geschuldet. Wenn ich jetzt noch GG Artikel 20 abs.4 betrachte meine ich das Sie hiermit die Ordnung in der BRD abzuschaffen bemüht sind und fordere Ihren Rücktritt. Ich ein Bürger welcher auch als souverän bezeichnet wird(oder irre ich mich?) fordere eine Antwort von Ihnen der Bundeskanzlerin. Nirgends steht geschrieben das die Bürger Ihnen das Recht zugestanden haben einen Krieg vorzubereiten, zu erklären oder einem solchen Sachverhalt Vorschub zu leisten.Auch nicht durch aussitzen.

Комментарии ()