Sanktionen: Moskau verlängert Einfuhrverbote für Westen um ein Jahr Weiterlesen

Die von Moskau als Antwort auf Russland-Sanktionen des Westens beschlossenen Handelseinschränkungen werden laut Präsident Wladimir Putin ab Mittwoch um ein weiteres Jahr verlängert.

Der Regierungschef habe in einem Schreiben eine Verlängerung der Maßnahmen beantragt, „die wir als Antwort auf Schritte  unserer ausländischen Partner verhängt hatten“, sagte Putin am Mittwoch.

„Heute habe ich in Übereinstimmung mit diesem Antrag einen Erlass über die Verlängerung der  Gültigkeit der speziellen Wirtschaftsmaßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit Russlands unterzeichnet.“

„Wir der Regierungsvorsitzende bereits vorgeschlagen hat, verlängern wir unsere Antwortmaßnahmen ab heute um ein weiteres Jahr“, so Putin weiter. „Ich denke, dass dies ein guter Orientierungspunkt für die einheimischen Landwirtschaftsproduzenten sein wird.“

Ende Juli 2014 hatten die EU und die USA ihre zuvor verhängten Sanktionen gegen einzelne ranghohe Personen in Russland auch auf ganze Sektoren der russischen Wirtschaft ausgeweitet. Als Antwort auf diese Einschränkungen verhängte Russland zum 7. August einen Importstopp für Lebensmittel aus der EU, den USA, Kanada, Australien und Norwegen. Unter das Embargo fielen unter anderem Rind-, Schweine- und Geflügelfleisch, Meeresprodukte, Obst, Gemüse, Käse und einige andere Milcherzeugnisse sowie Nüsse.

SputnikNews Deutsch

http://de.sputniknews.com/politik/20150624/302919156.html#ixzz3eXW7gYj4

Комментарии ()