Zu den Ergebnissen der Konferenz auf hoher Ebene „Sicherheit und Stabilität in der SOZ-Region“

Am 4. Juni fand in Moskau die Konferenz „Sicherheit und Stabilität in der Region der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit“ statt. An dem Treffen, das zum wichtigen Ereignis im Rahmen des Vorsitzes Russlands in der SOZ wurde, nahmen die Chefs und die hohen Vertreter der Außenämter der Mitgliedsstaaten, der Beobachterstaaten und Dialogpartner sowie der Generalsekretär der Organisation und der Direktor des Exekutivkomitees der regionalen Anti-Terror-Struktur der SOZ teil.

Besondere Aufmerksamkeit wurde den Fragen der Gewährleistung der Sicherheit und Stabilität, des Kampfes gegen internationalen Terrorismus, illegalen Drogenhandel und grenzüberschreitende Kriminalität im SOZ-Raum gewidmet. Darüber hinaus wurde die Ausweitung der kollektiven Bemühungen der Weltgemeinschaft zum Widerstand gegen andere Bedrohungen auf globaler Ebene hervorgehoben.

Dass die Bemühungen zur Regelung der Konflikte und der Krisensituationen in Afghanistan, im Nahen Osten und in Nordafrika durch politisch-diplomatische Mittel, den Dialog, ohne Einmischung von außen unterstützt werden müssen, wurde bestätigt. Zudem wurde die Rolle der SOZ als wirksame Plattform für die konstruktive Zusammenarbeit bei der Eindämmung der traditionellen und neuen Herausforderungen der Sicherheit in der Region hervorgehoben.

Die Teilnehmer nahmen eine Gemeinsame Erklärung an.

4. Juni 2015

Комментарии ()