Fakte des Großen Krieges. Fakte des Großen Sieges

Tag für Tag nähern wir uns dem 70. Jahrestag des Großen Sieges über Nationalsozialismus und Faschismus in Europa. Zahlen und Fakte, die den Preis dieses Sieges und das ganze Leid für die Völker Europas abspiegeln, lassen auch heute niemanden kalt. Die Botschaft beginnt Fakte über den Großen Krieg und Großen Sieg zu veröffentlichen.

  • Während des Zweiten Weltkriegs riefen alle beteiligten Länder etwa 110 Millionen Menschen unter Waffe. 21 296 Tausend darunter kamen im Laufe des Krieges ums Leben.
  • Die Gesamtzahl der Menschenverluste der Sowjetunion im Laufe des Krieges lag bei 26,6 Millionen Menschen. Dazu gehören auf dem Feld gefallene und an den Wunden gestorbene Militärs, Partisanen, an Hunger und Krankheiten sowie durch Luftangriffe und Artilleriebeschüsse gestorbene sowjetische Zivilisten, von Mitgliedern der Vernichtungseinheiten erschossene und in den Konzentrationslagern zum Tode gefolterte Kriegsgefangene, sowie sowjetische Partei- und Komsomolaktivisten.
  • Die Gesamtzahl der Menschenverluste der deutschen Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg lag bei 13,4 Millionen Menschen, darunter 10 Millionen Menschen fielen auf der sowjetisch-deutschen Front. Die Totalverluste Deutschlands und seiner Verbündeten machten auf der sowjetisch-deutschen Front 8 649,5 Tausend Menschen aus.
  • Die Rote Armee führte während des Krieges unter verschiedenen Bedingungen insgesamt 14 strategische defensive und 37 strategische offensive Kriegsoperationen durch. Die Operationen der Roten Armee wurden in der Regel durch ein großes Ausmaß und eine hohe Intensität gekennzeichnet (die wichtigsten Operationen wurden auf einer 1000 km langen und 500-800 tiefen Front durchgeführt).
  • Vom Juli bis zum Dezember 1941 wurden 2 593 Betriebe aus den vom Krieg gefährdeten Regionen der UdSSR evakuiert. Dazu gehörten 1 523 große Betriebe, 1 360 darunter, hauptsächlich Sicherheits- und Militärfabriken, wurden schon in den ersten drei Monaten des Krieges evakuiert.

Комментарии ()