Über die Feierlichkeiten anlässlich des Tages des Vaterlandsverteidigers

Am 23. Februar d.J. fanden in Berlin traditionelle Kranz- und Blumenniederlegungen auf den sowjetischen Memorialkomplexen in Treptower Park, Tiergarten und Pankow im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des Tages des Vaterlandsverteidigers statt. Daran nahmen Veteranen, Vertreter des in Berlin akkreditierten diplomatischen Korps, gesellschaftlichen Organisationen und der Russisch-Orthodoxen Kirche des Moskauer Patriarchats teil.

Danach wurde ein Festempfang anlässlich des Tages des Vaterlandsverteidigers in der russischen Botschaft in der BRD gegeben. In seinem Grußwort gratulierte der Botschafter der Russischen Föderation in der Bundesrepublik Deutschland Wladimir M. Grinin den anwesenden Gästen zum Feiertag und betonte die Wichtigkeit der Bewahrung der ehrenden Geschichte des russischen Militärwesens, der Heldentaten der Armee- und Flottenangehörigen. Eine besondere Bedeutung gewinnt diese Tätigkeit im Jahr des 70. Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg, wo die Rote Armee die entscheidende Rolle bei der Bekämpfung des Faschismus gespielt hat.

Im Rahmen des Empfanges wurde die Videoaufnahme des Panzerbiathlonwettkampfs dargestellt, sowie verklangen die Lieder aus der Kriegszeiten.

http://de.sputniknews.com/panorama/20150223/301232256.html

https://www.jungewelt.de/2015/02-24/066.php

Комментарии ()