Gert Ziegler

Verschiedenen Veröffentlichungen in deutschen Medien habe ich entnommen, daß die Russische Föderation beabsichtigt, ihre Öffentlichkeitsarbeit in der Bundesrepublik zu verstärken und möglicherweise sogar mit einer deutschsprachigen Version ihres (bisher leider nur englischen) Fernsehangebotes Russia Today ins Netz zu gehen. Ich halte das für eine sehr gut und notwendige Entscheidung, weil die erdrückende Mehrheit der deutschen Medien in ihrem unbändigen Haß auf Rußland und Präsident Putin ihre Konsumenten ständig mit Falschinformationen und Lügen versorgt und Nachrichten, die ein positives Licht auf Ihr Land und seine Regierung werfen könnten oft einfach unterschlägt oder mangelhaft bzw. verzerrt darstellt. Schon ein Besuch auf den Intemetseiten von Ria Novosti oder Stimme Rußlands vermag da viele Dinge ins rechte Licht zu rücken; eine regelrechte tägliche Fernsehsendung in deutscher Sprache (“bewegte Bilder“ vermögen meist mehr als gute Worte) kann diese Informationsdefizite sicher besser auszugleichen helfen.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Lande und besonders Präsident Putin, der voriges Jahr durch sein überlegtes Eingreifen in den Syrien-Konflikt uns allen vermutlich einen Dritten Weltkrieg erspart hat, von Herzen alles Gute und bei den Bemühungen, die Menschheit vor einer unipolaren Herrschaft zu bewahren, einen vollen Erfolg.

Комментарии ()