Juliana Keppelen

Wütend werde ich wenn es um die Ukraine, Russland, USA, Deutschland und Europa geht. Was wir Deutsche, allen voran die Außenstelle der USA vertreten durch Frau Merkel an Bigotterie, Scheinheiligkeit, Überheblichkeit und falschen Entscheidungen abliefern ist absolut unterirdisch. Wenn wir die Begründung für Sanktionen gegen Russland ernst nehmen, müssen wir mindestens die halbe Welt sanktionieren allen voran die USA. Habe gerade in Arte den Grund für den Laos/Vietnamkrieg mitbekommen und was soll ich sagen, das Strickmuster kommt mir sehr bekannt vor.

Nun ein paar Anmerkungen zu der ganzen Absurdität unseres Verhaltens in Sache Ukraine/Russland. Die Zeitungen schreiben Sanktionen in Brüssel beschlossen „russische Geheimdienstchefs werden sanktioniert.

Da werden wir jahrelange von US Geheimdiensten ausspioniert und überwacht, dass sich die Balken biegen, die US Geheimdienstchefs lassen keine Reue erkennen, denken nicht daran etwas zu ändern mit anderen Worten sie nehmen uns nicht ernst und unsere Regierung sanktioniert wen? Richtig? Die russischen Geheimdienstchefs. Da werden Sanktionen beschlossen gegen Russland, nicht gegen die Kiever die gnadenlos Städte bombardieren.

In den Kultursendern kommen im Moment viele Dokumentarsendungen vom 1. und 2. Weltkrieg wenn man sich nun die Entwicklung und die Berichterstattung sowie die Meinungsdiktatur der Presse vor den jeweiligen Kriegen genauer ansieht gibt es eine fatale Parallele zu heute. So muss Russland heute den modernen Juden spielen, und was bei Goebbels so gut geklappt hat, keine Beweise keine Fakten, waren auch nicht nötig es stand ja immer fest wer schuld war, das klappt auch heute noch. Dazu passt wunderbar eine Umfrage vom Spiegel eine Mehrheit ist für scharfe Sanktionen gegen Russland und würden Arbeitsplatzeinbußen hinnehmen. Mein Vorschlag für die nächste Umfrage wäre, zu fragen „wollt ihr den totalen Krieg“ und alle würden schreien jaaaaa. In einer Beziehung spielen wir im Moment den Herrenmenschen, da wo wir uns trauen treten wir kräftig nach unten, da wo wir uns nicht trauen wird nach oben gebetet. Der Volksmund sagt ganz einfach nach oben beten, nach unten treten.

Комментарии ()