Kranzniederlegung in Berlin-Pankow

Am 16. November d.J. fand auf dem sowjetischen Soldatenfriedhof in Berlin-Pankow eine Gedenkveranstaltung anlässlich des Volkstrauertages statt. Sie wurde organisiert vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

An der Veranstaltung beteiligten sich Vertreter von diplomatischen Missionen der GUS-Länder, gesellschaftlichen und politischen Kreisen Deutschlands, Soldaten der Bundeswehr sowie die auf Einladung des Volksbundes nach Berlin eingereisten Delegationen aus Russland, der Ukraine und Belarus.

In seiner Ansprache äußerte der Präsident des Volksbundes Markus Meckel die Hoffnung, dass dank solchen Aktionen das Gedenken an die Gefallenen in den Herzen aller Generationen von Russen und Deutschen leben wird.

In seiner Gedenkrede betonte der Botschafter Wladimir M. Grinin die Notwendigkeit, den Kurs auf historische Versöhnung und Annäherung zwischen russischen und deutschen Völkern fortzusetzen. Dieser Kurs spiegelt sich in der Kriegsgräberpflegearbeit wider.

Anschließend legten die Teilnehmer der Gedenkveranstaltung Kränze und Blumen an das Ehrenmal nieder.
16.11.2013

Комментарии ()