Deutsch-Russischer Wirtschaftsdialog

Am 5. November fand in der russischen Botschaft das Unternehmerforum „Deutsch-Russischer Wirtschaftsdialog“ statt, das vom Unternehmerverband Niedersachsen und der Firma Weise Consult organisiert wurde. An der Veranstaltung nahmen mehr als 70 Unternehmer aus Niedersachsen, geleitet vom Ministerpräsident dieses Bundeslandes, Stefan Weil, teil. Die russische Seite war durch den Leiter der Körperschaft für Entwicklung des Gebietes Moskau, Gleb W.Bondarenko vertreten. Der Wirtschaftsdialog fand aus Anlass des bevorstehenden Besuches der niedersächsischen Wirtschaftsdelegation mit Stefan Weil an der Spitze in Russland statt.

In seiner Begrüßungsrede betonte der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Russischen Föderation in der Republik Deutschland Wladimir M. Grinin, dass sich die russisch-deutsche Wirtschaftszusammenarbeit intensiv weiter entwickelt und von einem breitgefächerten Dialog in den Bereichen Kultur und Bildung begleitet wird. In seiner Ansprache nannte Wladimir M. Grinin die wichtigsten Kennziffern der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung des Landes und berichtete über die jüngsten Initiativen der russischen Regierung zur Verbesserung des Investitionsklimas und zum Schutz von Investorenrechten.

Im Rahmen seiner Präsentation setzte Gleb W. Bondarenko den Meinungsaustausch über die Zusammenarbeit im Investitionsbereich fort. Er informierte unter anderem über seine Arbeitserfahrung mit deutschen Partnern im Gebiet Moskau.

Der niedersächsische Ministerpräsident unterstrich, dass die Unternehmer dieses Bundeslandes seit über 20 Jahren erfolgreich mit Russland zusammenarbeiten, wobei der Investitionszuwachs von der Zuversicht der deutschen Wirtschaft zeuge, dass Russland sich weiter fortschreitend entwickle und eine gegenseitig vorteilhafte wirtschaftliche Zusammenarbeit Zukunft habe.

 
05.11.2013

Комментарии ()