FEIERLICHE ÜBERREICHUNG DES ORDENS DER FREUNDSCHAFT UND DER MEDAILLE „FÜR DIE VERDIENSTE BEI DER VEREWIGUNG DES GEDENKENS DER GEFALLENEN VATERLANDSVERTEIDIGER“ IN DER BOTSCHAFT DER RUSSISCHEN FÖDERATION IN BERLIN

Am Freitag, dem 8. Mai d.J., um 13.00 Uhr, findet in der Botschaft der Russischen Föderation in Berlin der feierliche Empfang anlässlich des Tages des Sieges über Hitlerfaschismus statt. Vor der Veranstaltung, um 12.00 Uhr, überreicht der S.E. Botschafter der Russischen Föderation in Bundesrepublik Deutschland Vladimir V. Kotenev im Nahmen des Präsidenten der Russischen Föderation, Herrn Dmitrij A.Medwedew, einen Orden der Freundschaft an den geschäftsführenden Direktor der Dokumentationsstelle der Stiftung „Sächsische Gedenkstätten“ Herrn Dr.K.-D.Müller und im Nahmen des Verteidigungsministers der Russischen Föderation, Herrn Andrey E.Serdjukow, eine Medaille „Für die Verdienste bei der Verewigung des Gedenkens der gefallenen Vaterlandsverteidiger“ an den Wiss.Mitarbeiter der Dokumentationsstelle der Stiftung „Sächsische Gedenkstätten“ Herrn Dr.A.Haritonow.

Herr Dr.K.-D.Müller und Herr Dr.A.Haritonow haben einen gewichtigen Beitrag zur Durchführung des gemeinsamen Projekts zur Klärung der Schicksäle der in der Gefangenschaft gefallenen sowjetischen Soldaten und Offiziere und Identifizierung deren Grabstätten in Deutschland geleistet.

Mehr als 600 Gäste, darunter die Veteranen, Antifaschisten, Vertreter der Politik- und Kulturkreisen, Leiter einiger deutschen Ministerien und Behörden, Aktivisten der russischen Landsmannschaften, Medien und in Berlin akkreditierte Diplomaten und Militärattaches sind zur Veranstaltung eingeladen.
28.04.2009

Комментарии ()