Über das Treffen Außenministers Russlands S.V. Lawrow mit dem Vorsitzenden der Freien Demokratischen Partei Deutschlands Guido Westerwelle

Am 8. April empfing der Außenminister der Russischen Föderation S.V. Lawrow den Vorsitzenden der Freien Demokratischen Partei Deutschlands Guido Westerwelle auf sein Ansuchen. Im Hinblick auf die Ergebnisse des Arbeitsbesuches Präsidenten Russlands D.A. Medwedew in der Bundesrepublik Deutschland am 31. März dieses Jahres widmete man während des Gesprächs besondere Aufmerksamkeit den Perspektiven der Vertiefung der vielseitigen strategischen Partnerschaft zwischen Russland und Deutschland entsprechend der Prinzipien der guten Nachbarschaft und gleichberechtigter und respektvoller Zusammenarbeit, die sich im bilateralen Format bewährt haben. Es erfolgte ein interessierter Meinungsaustausch zu aktuellen Problemen der internationalen Tagesordnung, insbesondere über die erforderliche Erneuerung der Sicherheitsarchitektur im euroatlantischen Raum, Festigung der regionalen Stabilität, neue Qualität von Beziehungen Russland-EU und Russland-NATO, sowie Regulierung der Zusammenarbeit im „Dreieck“ Russland-EU-USA für die Lösung des gesamten Komplexes aktueller globaler Probleme. In diesem Kontext bestätigte man die Wichtigkeit der russischen Initiative zur Unterzeichnung des Vertrags für europäische Sicherheit, der eine sichere Grundlage für das System der kollektiven und für alle gleichen euroatlantischen Sicherheit und Kooperation, die den Realien des 21. Jahrhunderts entsprechen würde, schaffen soll.

13.04.2009

Комментарии ()